blumenzwiebeln

Tonminerale (Bentonit)

€13,50 *   Inkl. MwSt.
+ Zum Bepflanzungsplan hinzufügen oder Vergleichen
Versendung: innerhalb von 1-3 Tagen mit DHL

Warum Tonminerale (Bentonit)?
Das Team von De Warande gärtnert schon seit 1986 auf Sandboden. Im Vergleich mit Gärtnern auf Tonböden, ist dies leichter zum Arbeiten; Sandböden sind nämlich einfacher zu bearbeiten. Aber Gärtnern auf Sand hat auch Nachteile.
Manchen Arten genügt nur Kompost oder Lauberde als Bodenverbesserung auf Sandböden nicht. Diese Arten brauchen wirklich die Minerale die nur in Ton-/Lehm-/Lössböden zu finden sind. Diese Minerale nennt man Tonminerale, auch der Term „Bentonit“ wird verwendet. Es ist ein 100 % natürliches Produkt und bei uns in 2 oder 4 kg Eimern erhältlich.

Für wen?
Tonminerale kommen in geringer Menge allen Blumenzwiebeln zugute. Für einige Arten sind die Tonminerale unentbehrlich. Sind Sie auf einem Sandboden und möchten Sie untenstehende Arten pflanzen? Fügen Sie dann immer Tonminerale hinzu:

Allium (gross-blumig), Anemone blanda, Camassia, Chionodoxa forbesii, Cyclamen, Eranthis, Fritillaria, Iris, Narcissus, Nectaroscordum, Tulipa, Sternbergia.

Dosierung
Wollen Sie obenstehende Arten auf Sandböden pflanzen? Benutzen Sie dann 2 kg Bentonit für ungefähr 10 Quadratmeter. Für die übrigen Arten kann die Hälfte benutzt werden.

Verarbeitung
Die beste Art die Tonminerale zu verarbeiten, ist, beim Pflanzen der Blumenzwiebeln die Tonminerale in die Erde zu mischen. Achten Sie darauf, dass der Grossteil des Bentonit gut durch den Boden gemischt, bis zu 20 cm unter die Zwiebel (Wurzelzone) gelangt! Haben Sie die Blumenzwiebeln schon gepflanzt? Die Tonmineral-Körner über den Boden streuen, ist eine gute zweite Option.

0 Sterne basierend auf 0 Bewertungen
* Inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten