blumenzwiebeln

Was sind Stinzenpflanzen (Stinsenpflanzen) ?


Stinsenpflanzen (Stinzenpflanzen) ist ein Sammelname für eine besondere Gruppe sich verwildernde Frühjahrsblumen. Es sind vor allem Zwiebel-, Knollen- und Wurzelgewächse die ungefähr ab dem 16. Jahrhundert auf Landsitzen, rundum Schlössern und Landhäusern gepflanzt wurden (und werden!).

In unserem Sortiment finden Sie so gut wie alle bekannten Stinzenpflanzen (z.B. wie rechts abgebildet: Schneeglöckchen, Galanthus nivalis) und in unserem Garten sind die Stinsenpflanzen jeden Frühling zu bewundern. Willkommen!

Ursprünglich kommen Stinsenpflanzen von anderswo. Manchmal sind dies andere Teile von den Niederlanden und Deutschland, aber oft liegt ihr Ursprung weiter weg. Durch Abenteurer und Botaniker sind sie 'entdeckt' und in West-Europa eingeführt worden. So lauten viele neue Sorten und Arten auf den Namen der Herren C. Clusius (1526 – 1609), W. Robinson (1838 – 1935) und den Brüdern Cornelis und Marinus van Tubergen (Ende 19. Jahrhundert).

Kennzeichnend für Stinsenpflanzen ist, dass sie sich auf alten Landsitzen verwildert haben. Es gibt Orte wo das ehemalige Landhaus nicht mehr steht, aber wo die Stinsenpflanzen jedes Jahr immer noch üppig blühen.

Aber wo kommt das Wort „Stins“ denn her? Eine Stins ist ein Friesisches Wort, welches sowohl in den Niederlanden wie in Deutschland benutzt wird, um eine Burg oder ein Landhaus zu bezeichnen. Der Name „Stinsenpflanze“ erscheint erstmals in historischen Beschreibungen von Stinsen aus 1932 und bezieht sich auf fröhlichen Frühjahrsblüher die jedes Jahr wieder zurückkommen.

Kann ich auch selber Gärtnern mit Stinsenpflanzen? Natürlich brauchen Sie keine Stins oder ein Landhaus zu besitzen um im Frühling diese Schönheit zu geniessen: Stinsenpflanzen können ausgezeichnet im eigenen Garten angewendet werden; auch in kleinem Umfang.

Zur Gruppe der Stinsenpflanzen gehören unter anderem: Schneeglöckchen, Blausterne, Schneeglanz, Winterling, Krokus, Märzenbecher, Buschwindröschen, Lerchensporne, Sommer-Knotenblume, Hasenglöckchen, wilde Narzisse, Schachbrettblume, Nickende Vogelmilch, Maiglöckchen und Aronsstab. Stinsenpflanzen sind ausgezeichnete Zwiebeln zum Verwildern. Lesen Sie hier mehr über Zwiebeln zum Verwildern. Wollen Sie mehr wissen über Stinsenpflanzen? Bestellen Sie das Buch „Tuinieren met Stinzenplanten“.

Tulipa sylvestris, Stinzenpflanze